Vollprothese

Eine Vollprothese stellt die häufigste Lösungsart der Sanierung einer völligen Zahnlosigkeit dar. Falls der Kieferkamm gut erhalten und nivelliert ist, kann diese Art von prothetischem Ersatz die Lebensqualität, im funktionellen und ästhetischen Sinn, solcher Patienten bei weitem verbessern. Die obere Vollprothese sitzt gewöhnlich besser als die untere, weil das obere Kiefer fixiert und unbeweglich ist, wobei die Prothese durch die Hilfe eines starken Vakuum das duch eine dünne Speichelschicht zwischen ihr und der Schleimhaut erzeugt wird, an der Stelle festsitzt.
Für die Anfertigung der Prothese ist es notwendig 4 – 5 Mal innerhalb von 7 Tagen zum Stomatologen zu kommen, danach erhält der Patient seine neuen Zähne. Es besteht eine Gewöhnungszeit an die Prothese welche unangenehm sein kann, da die Patienten das Gefühl enes Fremdkörpers im Mund haben. Das was wichtig ist, ist dass die Prothese nicht vom Mund getragen wird sondern vom Kopf und wenn Sie sich damit abfinden, werden Sie sehr schön mit Ihrem neuen Hilfsmittel auskommen. Es kann passieren, dass die Prothese im ersten Adaptationsmonat die Mundschleimhaut irritiert, in so einem Fall ist es notwendig eine Anpassung, Korrektur der Prothese vorzunehmen. Korrekturen sind kostenlos und dauern sehr kurz.

preisliste

Oceni sajt

This article is also available in: Serbisch