Implant Direct

Die Vereinigung von Implant Direct mit Sybron Implant Solutions, steht für die Kombination von Sybron Implant Solutions, einer Kompanie die traditionell im laufe von schon hundert Jahren, Qualität und Dienstleistungen an den Käufern liefert. Implant Direct von Gerald Niznicka ist eine Kompanie die die schnellste Wachstumsrate in der Industrie der Implantologie aufweist.

implant-direct-logo

Implant Direct fing mit der Produktion im Jahr 2004 an, aber ihre Entwicklung verlief seit 1982 durch die Corporation Core-Vent, welche bevor sie von Zimmer Dental 2001 gekauft wurde, in die Kompanie Paragon Implant übergewachsen ist,.
Im Oktober 2006 lansierte Implant Direct den Verkauf des Spectra Systems, Implantate zur spezifischen Anwendung, in einem „AllinOne Package“. Die Erzeugnisse wurden weiterentwickelt in RePlant, Legacy und Swishplant Systemen, so dass die Kompatibilität mit Nobel Biocare ermöglicht wurde, Zimmer Dental und Straumann Systemen. Implant Direct hat in diesem Industriezweig den ersten einheitlichen technologischen Erzeugungsprozess entwickelt für nicht parallele Präzision und Erzeugungseffizienz. Die Erzeugungstechnologie kombiniert mit dem On-Line Bestellungssystem, ermöglicht es Implant Direct Zahnärtzten bis zu 70% niedrigere Preise im Vergleich zu den sechs führenden Kompanien in der Implatatindustrie, auf diese Weise wird den Patienten ein annehmbarer Preis ermöglicht.
Nach der erfolgsreichen gleichzeitigen Plassierung der neuen Generation von Implantaten und prothetischen Komponenten, mit anderen Erzeugnissen die Implant Direct entwickelt hat, wurde Implant Direct für Sybrion Implant Solutions interessant. Diese Vereinigung gab Implant Direct die Möglichkeit durch das Einschalten der Komponenten aus biologischen Materialien von Attachments International die Erzeugungslinie zu erweitern und gleichzeitig über das Sybron-Netz einen globalen Einfluß zu hinterlassen.

legacy-system

Implant Legacy 1
Kompatibel mit Zimmer Dental Tapered Screw-Vent System
• Konnektion: sechskantige interne, farbkodiert, mit einem Konus-Eingang
• Fläche: SBM (lösbares künstliches Medium) und HA Hülle
• Chirurgische Instrumente: Spectra® System
• Länge der Implantate: 8/10/11.5/13/16 mm. Flache Pfostenspitze mit 2 Einkerbungen an der Hälfte der Implantate
• Das Implantat-Gewinde: Mikrogewinde mit Standard-“V”-Gewinde mit doppelter Steigung

legacy-1

Implant Legacy 2
Kompatibel mit Zimmer Dental Tapered Screw – Vent System
• Konnektion: sechskantige interne, farbkodiert, mit einem Konus-Eingang
• Fläche: SBM (lösbares künstliches Medium) und H Hülle
• Chirurgische Instrumente: Spectra® System
• Implant-Paket: Implantat mit Einheilkappe, Extender zur formierung der Gingiva, 2 mm, Transfer und eine provisorische Suprastruktur aus Titanium
• Länge der Implantate: 8/10/11.5/13/16 mm. 1/3 des Pfostens ist gerade, mit einem Konus-Teil mit 3 Schneidkerben
• Das Implantat-Gewinde: Mikro-Gewinde mit einem doppelten, breiteren, progressiven, spiralen Eingangs-Gewinde

legacy-2

 

 

Implant Legacy 3
Kompatibel mit Zimmer Dental Tapered Screw – Vent System

• Konnektion: sechskantige interne, farbkodiert, mit einem Konus-Eingang
• Fläche: SBM (lösbares künstliches Medium) und HA Hülle
• Chirurgische Instrumente: Spectra® System
• Implant-Paket: Implantat mit Einheilkappe, Extender zur formierung der Gingiva, 2 mm, Transfer und eine dauerfahfte Suprastruktur aus Titanium
• Länge der Implantate: 8/10/11.5/13/16 mm. Pfosten ist gerade, mit 2 Schneidkerben an der Hälfte des Implantates
• Das Implantat-Gewinde: Mikro-Gewinde mit einem doppeltem, breiteren, progressiven, stützendem Gewinde

legacy-3

Implant Direct
4 (80%) 3 votes

This article is also available in: Serbisch