Herzerkrankungen und die orale Gesundheit

Kann eine gute Mundhygiene Herzkrankheiten verhindern?
Gute orale Gesundheit ist wichtig, aber es ist nicht bewiesen, dass regelmäßige Mundpflege eine Maßnahme zur verhinderung von Herzkrankheiten darstellt.
Viele Jahre hindurch wurde darüber diskutiert ob schlechte orale Gesundheit eine Mögliche Ursache von Herzkrankheiten sein könnte. Jedoch im Jahr 2012 haben Fachleute der amerikanischen Assoziation für Herz, die zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen Beläge und kamen zu dem Schluß, dass schlechte orale Gesundheit keine Herzerkrankungen verursacht, weiters, dass die Heilung des erkrankten Zahnfleisches nicht zu einer erwiesenen Risikosenkung von Herzerkrankungen führt.
Zahnfleischkrankheiten und Herzerkrankungen schließen eine Schwellung (Entzündung) des Zahnfleisches ein, aber es ist nicht belegt worden, dass sie zu Schwellungen iergendwo anders am Körper führen. Es ist nicht bewiesen worden, dass das Vorhandensein von Bakterien auf den Zähnen und dem Zahnfleisch direkt zu Herzerkrankungen beitragen. Obwohl die orale Gesundheit keinen Schlüssel zur Prävention von Herzkrankheiten dartellt, ist es für Sie wichtig sich um Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch auf die richtige Weise zu kümmern:
Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich.
Verwenden Sie Zahnseide mindestens einmal täglich.
Wechseln Sie die Zahnbürste alle drei bis vier Monate, oder früher falls die Bürste verbraucht ist.
Gehen Sie zu Ihrem Stomatologen auf regelmäßige Untersuchungen.
Falls Sie wegen Herzkrankheiten besorgt sind, beraten Sie sich mit Ihrem Arzt, welche Maßnachmen vorgenommen werden können um das Risiko von Herzerkrankungen zu vermindern, wie es zum Beispiel aufhören zu Rauchen und die Erhaltung eines gesunden Körpergewichtes sind.

Imaju veze iz iskustva ordinacije Beogradski Osmeh

dentist-image

Oceni sajt

This article is also available in: Serbisch